Downloads

Zum Betrachten der PDF-Dateien benötigen Sie ein entsprechendes Programm. Zumeist können die Formulare direkt am Bildschirm ausgefüllt und dann ausgedruckt werden.

Eröffnungsantrag - Verbraucherinsolvenzverfahren

Voraussetzung für das Stellen eines Antrages auf Eröffnung des Verbraucherinsolvenzverfahrens ist in aller Regel, dass zunächst das außergerichtliche Schuldenbereinigungsverfahren durchlaufen wurde und Sie eine Bescheinigung über das Scheitern der Schuldenbereinigung von einer dafür vorgesehenen Stelle - zum Beispiel von einem im Insolvenzrecht tätigen Rechtsanwalt - erhalten haben.

Sollten diese Voraussetzungen bei Ihnen bereits vorliegen, können Sie den Antrag auf Eröffnung des Verbraucherinsolvenzverfahrens hier herunterladen, sorgfältig ausfüllen und bei dem für Sie zuständigen Insolvenzgericht einreichen. 

Denken Sie daran, die Bescheinigung über das Scheitern der außergerichtlichen Schuldenbereinigung beizufügen.

Dem Antrag sollte - wenn die Voraussetzungen vorliegen - zusätzlich der Antrag auf Stundung der Verfahrenskosten beigefügt werden. Den Antrag können Sie hier downloaden.

Eröffnungsantrag - Regelinsolvenzverfahren

Sie müssen unterscheiden zwischen:

  • Antrag auf Eröffnung des Regelinsolvenzverfahrens für natürliche Personen (Einzelunternehmer, Freiberufler), den Sie hier finden und dem
  • Antrag auf Eröffnung des Regelinsolvenzverfahrens für sog. juristische Personen (GmbH), den Sie hier finden. 


Lassen Sie sich beraten, wenn Sie unsicher sind!

Diese Formulare können Sie direkt am Bildschirm ausfüllen und ausdrucken.

Antrag auf Bewilligung von Prozesskostenhilfe mit Erläuterungen:

Den Antrag auf Bewilligung von Verfahrenskostenhilfe können Sie hier herunterladen.

Antrag auf Beratungshilfe mit Erläuterungen:

Den Antrag auf Beratungshilfe gibt es hier.

Füllen Sie den Antrag sorgfältig aus und reichen Sie ihn mit den Anlagen - am besten persönlich - bei der Rechtsantragsstelle des für Ihren Wohnort zuständigen Amtsgerichts ein. In der Regel können Sie den Berechtigungsschein gleich mitnehmen. 

Wenn Sie aus Hannover kommen, sollten Sie morgens sehr früh (7:30 Uhr) beim Amtsgericht sein, da Wartemarken vergeben werden. Richten Sie sich auf Wartezeiten ein.


© Rechtsanwalt Behnke 2015   -   Stand: 10.08.2017 -